Bürgermeister Götz Konrad

Persönlich für Sie da
(0170) 2457635

Goetz Konrad

Videos auf YouTube zeigen Visionen

Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen – das soll Helmut Schmidt gesagt haben. Ich sehe das anders: Nur wenn ich eine Vorstellung, eine Vision, davon habe, wie es gut werden soll, kann ich auch Ziele anpeilen und ansteuern. In meinem Youtube-Kanal werde ich mit Videos meine Visionen zeigen und Meilensteine benennen.

Konrad kandidiert, „damit Neues wächst“

Nach 18 Jahren ist Götz Konrad nicht müde. Der 50-jährige bewirbt sich um eine vierte Amtszeit als Bürgermeister der Gemeinde Eschenburg. Die Wahl ist am 11. September. So alt wie die Gemeinde selbst, bewirbt sich der Amtsinhaber bewusst um weiter sechs Jahre. Warum? „Weil wir endlich bei wichtigen Themen das Ziel erreichen können“, sagt Konrad. Sein …

Konrad kandidiert, „damit Neues wächst“ Weiterlesen »

Die Krux der Kommunalfinanzen knacken

Beim Sportplatz nicht ins Abschreibungs-Abseits kommen Beim Bürger-Forum online am 22.06.2022 war bei einer Umfrage vorab die Frage zu beantworten,  „wofür soll die Gemeinde Eschenburg mehr investieren?“ Bei der Auswertung in einer Wortwolke stehen die Spielplätze ganz groß da.  Das Thema „Die Krux der Kommunalfinanzen knacken – Nachhaltigkeit und Neugestaltungskraft“ erläuterte Bürgermeister Götz Konrad am Beispiel …

Die Krux der Kommunalfinanzen knacken Weiterlesen »

Benefiz fürs Babybecken: Konzert am 2. September

Benefiz-Konzert am 2. September ab 18:00 Uhr am Bürgerhaus Eibelshausen (Jahnstraße 3) Wer die Musik bestellt, der bezahlt. Nach dem bewährten Prinzip werde ich auch in 2022 wieder persönlich die Musik bestellen und bezahlen. Gemeinsam können wir dann einem Konzert lauschen und gemeinsam etwas bewegen. Wir treffen uns zu Bratwurst, Blasmusik und Benefiz in der Mitte …

Benefiz fürs Babybecken: Konzert am 2. September Weiterlesen »

Allheilmittel gegen die Abschreibung

Die Eschenburg-Erfahrung Die Gemeinde Eschenburg hat 610.000 Gründe, Beiträge nicht abzuschaffen. Und jedes Jahr werden es mehr. 610.000 Euro haben wir derzeit jährlich an Ertrag in der Ergebnisrechnung, weil wir Wasser, Abwasser und Straßen über Bauprogramme koordinieren und über Beiträge finanzieren. Hätten wir die Infrastruktur über die Gebühr, auf Kredit oder gar mit Steuermitteln geschaffen, …

Allheilmittel gegen die Abschreibung Weiterlesen »

Mein Beitrag zum Beitrag: Wer zahlt schon gerne zuviel?

Wer zahlt schon gerne zuviel? „Wer Beiträge abschafft, betrügt seine Kinder“, hatte ich an dieser Stelle provoziert. Der Text ist am 22.02.2019 als Gastbeitrag im Fach-Magazin „Kommunal“ veröffentlicht worden. Ich muss wohl deutlicher werden: Mit Steuer wird die Straße doppelt teuer! Wenn es manchen vielleicht egal ist, wer morgen die Folgekosten zu tragen hat, sollte …

Mein Beitrag zum Beitrag: Wer zahlt schon gerne zuviel? Weiterlesen »

„Bonus für Bäder“ statt Millionen für Prestige-Projekte

Endlich was für Schwimmbäder tun 2021: Das Thema „Bonus für Bäder“, das wir seit Jahren vorschlagen, bekommt endlich Aufmerksamkeit und vielleicht auch Beachtung. Am 29. Juni darf ich auf Einladung vom „Behörden Spiegel“ bei einem Webinar „Kommunale Bäder – Handlungsstrategien zur Effizienzsteigerung“ vortragen. Und die DLRG, die sich mittlerweile auch auf das Retten von Schwimmbädern …

„Bonus für Bäder“ statt Millionen für Prestige-Projekte Weiterlesen »

Praktikum 2001: Ein Tag Bürgermeister in Driedorf

Festplatz geht es wie dem Haushalt: Könnte mehr Schotter vertragen Aus der Zeitungsgruppe Lahn-Dill vom 08.07.2001 Von unserem Redaktionsmitglied Götz D. Konrad Driedorf (Lahn-Dill-Kreis). Zunächst sind nur grobe Umrisse erkennbar, Linien, schraffierte Flächen. Jeder Mausklick gibt mehr Details preis. Häuser tauchen auf, Straßen, sogar Wasserleitungen und Kanalrohre treten aus dem unterirdischen Dunkel. Was ein bisschen …

Praktikum 2001: Ein Tag Bürgermeister in Driedorf Weiterlesen »

Goure: Der Wandel im Handel ist Anlass genug

Goure! Leere Gassen, leere Läden, leere Kassen. So geht es weiter, wenn wir alle weiter via Internet im Amazonas kaufen. „Braucht der Handel die Städte noch?“, fragen schon die ersten Fachartikel. In dieser Karwoche muss ich das Thema Ladenöffnungsgesetz mal ansprechen, um deutlich zu sagen: Der Feiertag ist uns heilig, aber das Regelwerk für „verkaufsoffene …

Goure: Der Wandel im Handel ist Anlass genug Weiterlesen »